Über uns

Wer wir sind, was wir machen

Unsere Schule - eine städtische Grundschule - liegt in einer ruhigen Seitenstraße mitten in Borbeck, einem nördlichen Stadtteil von Essen. Durch die Nähe zum Borbecker Stadtkern ist sie angebunden an die Vielfalt städtischen Lebens. Der nahe gelegene Schlosspark bietet viele Möglichkeiten außerschulischen Lernens. Unsere Schule ist zweizügig. Alle Kinder, gleich welcher Nationalität oder Religion, können bei uns angemeldet werden. 

Einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung des Schullebens liefern außerdem auch viele Eltern, die das Team bei der Durchführung von Projekten und Veranstaltungen sowie durch ihre Mitarbeit in Arbeitsgemeinschaften unterstützen.

Zur Zeit beherbergt unsere Schule ca. 200 fröhliche Kinder. Wir haben 8 Klassen.

Unsere Sekretärin, Frau Franken, unterstützt unsere Schulleiterin bei allen verwaltungstechnischen Aufgaben. Unsere Hausmeisterin, Frau Grundmann, hilft immer tatkräftig mit, wenn es um die Verschönerung "ihrer" Schule geht.

Und was wäre unsere Schule ohne unsere gute Seele vom Reinigungsteam. Sie achtet stets auf korrekte hygienische Verhältnisse an der Schule.

Kooperation mit Kindergärten

Als Gemeinschaftsgrundschule steht die Dürerschule natürlich im Austausch mit den umliegenden Kindergärten/ Kindertagesstätten aus der Umgebung. Hierbei stehen die Sozialpädagogische Fachkraft der Schuleingangsphase und die Schulleitung als Ansprechpartner für die Kindergärten/ Kindertagesstätten zur Verfügung. Nach Absprache und Bedarf sind Hospitationen in den Kindergärten möglich.
Außerdem bietet die Dürerschule einen „Schnuppertag“ für die Vorschulkinder der Kindergärten an, welche an der Dürerschule angemeldet wurden. Dieser findet jedes Jahr im Frühsommer statt.

Dürerschule in Zahlen

  • 150 Jahre alt
  • 200 Schülerinnen und Schüler (ca.)
  • 8 Klassen
  • 15 Lehrer
  • 2 Sekretärinnen
  • 3 Schulsozialarbeiter
  • 200m2 große Turnhalle
  • 103 Fenster
  • 68 Türen
  • 3 Kletterstangen
  • 1 Balancierbaum
  • 1 Rutsche
  • 12 Bäume

Unsere Schule - Ein Beitrag der Klasse 4a

"Unsere Schule liegt an einer kleinen Straße, die auch eine Sackgasse ist. Sie ist nicht besonders groß, sehr alt und hübsch."

"Wenn man aus der Luft auf unsere Schule schaut, sieht sie aus wie ein großes E."

"Unsere Schule ist schon über 150 Jahre alt. Zur Kriegszeit wurden alle Fenster, Türen und Decken zerstört. Wirklich alles war kaputt und trotzdem wurde die 600 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Früher wurden die Mädchen und Jungen von der 5. bis 10. Klasse getrennt unterrichtet. Heute ist das nicht mehr so. Bei uns dürfen alle Kinder zusammen lernen."

"Unsere Schule wurde aus roten Backsteinen gebaut. Die Fassade ist Denkmalgeschützt. Wir haben einen Unterstand, dessen Wände blau sind. Gelb-rote Blumen, Käfer und Insekten sind darauf gemalt. Zusätzlich haben wir eine lange Bank mit Haken als Sitzgelegenheit."

"Die renovierten Jungen- und Mädchen-Toiletten befinden sich in dem mittleren Schultrakt und sind über den Schulhof erreichbar. Die Mädchen haben 7 Toiletten und eine Putzkabine, die Jungen haben 8 Toiletten und 6 Pissoirs."

"Der Schulhof ist groß und bietet viele Spielmöglichkeiten. Man kann hier richtig toben. Auf unserem Schulhof steht unsere ca. 200m2 große neue Turnhalle. Sie wurde uns 2000 von Deichmann gesponsert."

"Wir haben eine große Nestschaukel in der 3-4 Kinder reinpassen. In der Nähe haben wir 3 Stangen, einen Balancierbaum und unsere Kletterseile. Unsere Rutsche steht in einem großen Sandkasten, in dem man toll buddeln kann. Neben unserer Turnhalle haben wir unseren Schulgarten und das Holzhaus. Jede Pause kann man hier mit seiner Holzhauskarte Spielgeräte ausleihen. Hier gibt es Pferdeseile, Eimer, Schaufeln, Dominosteine, Schachfiguren, Seile, Reifen, Hockeyschläger, Tennisschläger und vieles mehr!"

"Seit diesem Jahr haben wir auch einen Basketballkorb, der jede Pause genutzt wird."

"Alle Mädchen der Klasse 4a sind jeden Donnerstag in der ersten Pause unterwegs und bieten als „Pausenegel“ Spielmöglichkeiten, Wettbewerbe und Veranstaltungen für alle Kinder an. Sie haben orangene Westen an."